Bühl Blackwoods @ Freiberg Brewers

Heißer Tanz auf heißem Kunstrasen

Vergangenen Sonntag gaben die Bühl Blackwoods ihre Visitenkarte bei den Freiberg Brewers ab. Bei überaus hoch angenehmen Sommertemperaturen standen sich zu Spielbeginn zwei motivierte Mannschaften mit einem Rumpfkader gegenüber.

Das Spiel startete mit Vorteilen für die Blackwoods. First-Baseman Ted versenkte bei seinem ersten At-bat des Tages den Ball gleich im Unkraut hinter dem Centerfield-Zaun. Im zweiten Inning konnten die Runner durch gute Pitch-Selection auf Base gebracht werden. Leider erwischte ein unkontrollierter Wurf des Starting Pitchers der Schwaben, Leftfielder Marius direkt auf dem Fuss (spätere Diagnose Mittelfußbruch). Unbeeindruckt davon wurden weitere fünf Runs erzielt.

Marius setzte das Spiel jedoch fort und unterstützte seine Mannschaft humpelnd so gut es ging. Im weiteren Spielverlauf schlug er sogar noch einen Double und brachte auch den Run nach Hause.
Chapeau! Hut ab!

Im dritten Spielabschnitt konnten nochmals drei Runs durch Ground-Rule-Doubles über die Platte gebracht werden.
In der Defense konnte bis zum dritten Inning ein stark aufgelegter Starting Pitcher Manuel sein Können zeigen. Er hielt die Batter der Brewers sehr gut in Schach, und musste bis zum vierten Inning nur einen Run hinnehmen.

Doch dann besannen sich die Hausherren wieder auf ihre Schlagstärke und brachten ihre Runner in Scoring Position.  Zeit für den ersten Pitcherwechsel. Reliefer Oli fand leider an diesem Tag nicht in sein Spiel und musste einige Base-on Balls über sich ergehen lassen. Zum Ende des vierten Innings war der Vorsprung der Blackwoods auf nur einen Punkt geschmolzen (8:9).

Im fünften Inning fand auch der Reliefer der Brewers nicht in sein Spiel, was die Badener zu fünf Runs in der Offense nutzen. Die Defense stand zu diesem Zeitpunkt trotz Verletzungen und Übermüdung von Geschäftsreisenden sehr sicher und ließ nur drei Runs der Freiberger zu.

So ging es mit einem Vorsprung von 14:11 ins entscheidende Defenseinning, da die Spiel-zeitbegrenzung erreicht war. Unglückliche Errors gaben den Runnern der Brewers die Chance  auf Base zu kommen. Die erfahrenen Hausherren ließen sich nicht zweimal Bitten und müntzen diese Gelegenheit in zwei weitere Runs um. Doch die Blackwoods behielten die Nerven und machten ihr drittes Out durch ein Force-Play an der Second-Base.

Dieser schweißtreibende 14:13 – Auswärtserfolg bringt die Bühler Blackwoods ihrem Saisonziel, mindestens ein Split gegen jede Mannschaft, einen Schritt näher.


Zum nächsten Heimspiel am kommenden Samstag werden die Cougars aus Karlsruhe zum Rückspiel erwartet. Play-Ball ist wie immer um 15 Uhr. Auch für gekühlte Getränke wird an diesem zu erwartenden heißen Nachmittag in Bühl-Neusatz gesorgt sein.