Maximalziel erreicht!

4 Wins in der Bezirksliga 2017

Bereits in ihrer ersten Saison 2016 versuchten die Blackwoods den Home-Seasoncloser für sich zu entscheiden, damals unterlagen jedoch am 24. September 2016 mit 19:25 dem dem Vizemeister 2016 und Meister 2017 aus Bad Mergentheim.
An dieser Stelle ein Kompliment an die Bad Mergentheim Warriors, die sich in der Tabelle vor den letztjährigen Meister Heilbronn und den Landesliga-Absteiger Freiberg gekämpft haben und damit den Tabellenplatz 2 hinter dem außer Konkurrenz spielenden Verbandsliga-Abgänger und BWBSV-Pokalfinalist Ladenburg erreicht haben und sich damit die Meisterschaft 2017 sichern konnten. Die Partien zwischen den Blackwoods und den Warriors fielen mit 8:11 und 11:18 denkbar knapp aus.

Dieses Jahr gelang der siegreiche Saisonabschluss mit 17:7, einem klaren Sieg über Karlsruhe im letzten Pflichtspiel der Saison 2017 am 16. September auf heimischen Gefilden am Felsenrain in Bühl-Neusatz.

Spielbeginn war um 16 Uhr, der Regen kam nur vereinzelt und wurde immer wieder von der warmen Sonne vertrieben. Bei mittleren Temperaturen hieß es Playball und die Blackwoods kamen mit ihrem Starting Pitcher Stefan Letzin nicht gut ins Spiel. Vermeidbare Defense-Fehler und daraus resultierende Base on Balls verhalfen den Berglöwen aus der badischen Hauptstadt zu einer 4 Run-Führung im ersten Halbinning. Auch die Offense der Blackwoods startete gemächlich ins Spiel, sodass nur ein Run erzielt werden konnte und der Anschluss an den Karlsruher Vorsprung ausblieb.

Doch dann erwachten die Schwarzwälder samt ihrem Starter Letzin aus ihrem Mittagsschlaf und konnten mit vier starken „zu-null-Innings“ einen klaren Vorsprung mit einem Spielstand von 13:4 herausspielen. David Schnädelbach, der Relief Pitcher konnte an die Leistung von Letzin anknüpfen. Dann bekamen die Cougars neuen Aufschwung und konnten 3 weitere Runs erzielen. Die Bühler Baseballpioniere ließen jedoch offensiv nicht nach und bauten die Führung mit 4 Runs weiter aus.

Spezifische Spielzüge wie Pickplays, Rundowns und Caught Stealings lagen an der Tagesordnung und glückten durch gutes Zusammenspiel der Bühler Ballplayer.
Der Closing Pitcher Manuel Moretti ließ im siebten Inning keine Runs mehr zu und holte den Save. Die Blackwoods gewannen schließlich per „10-Run-Mercy-Rule“ nach guten 2 ½ Stunden die Serie gegen Karlsruhe mit 2-0.

Die Blackwoods sind im Ligabetrieb angekommen und konnten die Reserven der Cougars aus Karlsruhe und der Kangaroos aus Bretten hinter sich lassen. Dieses Ziel war im Bereich des Machbaren und wurde erreicht, somit kann hier durchaus von einem erreichten Maximalziel gesprochen werden J (abgesehen davon, dass im Sport alles möglich ist und die Blackwoods Spielabschnitte gegen alle Teams auf Augenhöhe hatten, was sich im Ergebnis nur wenige Male wiederspiegelte)

Mit 135 Runs konnten die Blackwoods einiges punkten, auch wenn die Gegner aus Freiberg und Ladenburg nicht viel Runs für die Blackwoods zuließen.

Die Kangaroos aus Bretten wurden bereits in einem Test im April von den Blackwoods aus Bühl besiegt, sodass mit dem Rückzug der Brettener aus der Liga ein Gegner auf Augenhöhe ausblieb und die Blackwoods sich die Spielpraxis über internationale Spiele gegen Dulliken (CH), Mulhouse (F) und Bergamo (I) einholen mussten.

Mit 20 Saisonspielen, davon 2 Testspiele, 1 Pokalspiel, 1 Intersquad –Trainingsspiel, 4 internationalen Turnierspielen und 12 Ligaspielen, können die Blackwoods auf eine interessante und praxisreiche Saison zurückblicken und freuen sich auf Postseason und Offseason, wo man sich direkt schon auf die Saison 2018 mit Blick auf die potenziellen Absteiger aus den Landesligen vorbereitet.